Gebunden – auf kurz oder lang?

Nachdem ja, wie beschrieben, WordPress sich gestern auf der Winfratze (Surface:) verabschiedet hatte (iOS speichert zumindest den letzten Stand einer App wenn diese wie auch immer beendet wird (?). Egal.

Also, wie ist es denn nun mit der Bindung an eine Plattform? Ist ein Wechsel nach längerer Nutzung so einfach möglich, ohne große Verluste an „gewohntem Komfport und liebgewonnenem Kontent“ hin nehmen zu müssen? Irgendwo im Netz der Netze oder an anderer Stelle kam mal die Frage auf, oder es erzählte jemand darüber…

Was gibt es denn an Possibillitäten – zählen wir mal zusammen, hier auf der für alle Buchhalter als Browser Startpage empfohlenen Site:

  1. Musik – könnte als Argument herhalten, zumindest aber im ersten Versuch mit drei, per Drag’nDrop via USB Stick auf das Surface übertragene Titel („Tracks“), funktionierte der Transfer problemlos. – also kein Argument?
  2. Filme – das wird interessant. Ohne großes konvertieren hat es nicht geklappt. Allerdings sei hier angemerkt, dass das Übertragen der (Test)Datei geklappt hat und auch das Cover, etc. fein angezeigt wurde, aber es an einer geeigneten Abspielsoftware mangelte – in diesem Falle. (Sollte es nicht Probleme mit DRM geben, ist es ggf. zu lösen) – könnte ein Argument sein.
  3. Programme – ja diese laufen nur auf der jeweiligen Plattform. Wurden viele dieser kleinen und großen Helferlein gekauft und ordentliche Datenmengen erstellt, kann es sein dass entweder zusätzliche Kosten durch Neukauf entstehen, oder aber erstellte Dareien nicht mehr genutzt werden können  – könnte ein Argument sein. (Wobei es ja auch auf einer Plattform selbst zu inkompatibillitäten kommen kann, wenn z.B. vorhandene Programme nicht mehr aktualisiert werden und so nicht mehr mit einem aktualisiertem OS laufen).
  4. Services, bzw. Kontentanbieter – daaaaa wird es interessant! Habe ich zum Beispiel viele Bücher auf iTunes (e.g. Bookstore) gekauft, und kann diese nicht auf andere Plattformen übertragen, bleibe ich evtl. eher einer Plattform treu. Auch kann die Menge und Qualität der angebotenen Titel für die Wahl eines Anbieters entscheidend sein – und das könnte langfristig (?) ein Nachteil von iTunes‘ Bookstore sein (?), denn z.B. der Kindle von Amazon-seine-Software [sic] den gibt es Plattform übergreifend, – ein auf dem Surface gekaufter Artikel (versehentlicher One-click-buy:) ist schwubsdiewubb auch auf das iPad übertragen! – das ist dann kein Argument mehr! So auch Facebook, Twitter, WordPress, Xing, etc. – Web-/Cloud basierte Dienste zu denen ich lediglich einen Zugang benötige, via App oder per Browser, lassen das OS in den Hintergrund treten, – Im Vordergrund steht die Serviceplattform, nicht das OS ! Interessanter gedanke, wie ich finde.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anwendungen, Gesabbel, Leifsteil abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Gebunden – auf kurz oder lang?

  1. manni schreibt:

    Die Kindle software ich schon praktisch. Ich lese am computer ein Buch und kann beim paueschen auf dem klo auf der gleichen seite weiterlesen, alles synced. iBook funktioniert hier nicht, seit kurzem glaube ich, habe es aufgegeben.

  2. jkruehne schreibt:

    ja, das ist super, theoretisch sollte das auch auf iOS funktionieren (iPad -> iPhone..)
    – aber der Kindle ist da schon besser (?): am Surface gekauft und gelesen, am iPad weiter gelesen, am Surface wieder weiter gelesen, eingeschlafen… :D

    cross plattform vs. cross devices :)

  3. manni schreibt:

    zu punkt 1: Bei gekaufter musik war ja in der vergangenheit eher DRM das problem. Kommt natuerlich von der music industrie
    zu punkt 2: gleiches problem wie 1 DRM. und eher das Apple da etwas eigene formate hat, das kann man nicht dem Surface zuschreiben (dazu spaeter mehr)
    zu Punkt 3: das ist natuerlcih nicht so leicht zu ueberwinden und auch gut so. wenn alles auf allem laufen waere waere ja auch scheisse, mono kultur. zum glueck kosten die meisten programme ja qausi nix.
    zu punkt 4 habe ich meinen senf schon quasi dazugegeben.
    Noch eine allgemeinen kommentar. Naturlich sind offene formate immer besser als geschlossene, sobald dadurch nicht die entwicklung ausgebremst wird. Man weiss natuerlich nicht was in 20 jahren zBsp mit DRM geschuezten daten sein wird. Meine vermutung ist, das irgendein schlaumeier ein software schreibt die alles on the fly konvertiert und dadurch laengst verschollen daten wieder geniessbar macht. Ich mach mir dar gar keine sorgen. Ich bin der meinung das digitial daten ziemlich sicher sind, wenn ordentlich gebackuped. Man brauch natuerlich eine hang zur pflege und ordnung! Ich schreibe zBsp mein tagebuch in der DayOne App, die wird es wahrscheinlcih in 10 jahren nicht mehr geben, dafuer die datein und bilder als XML, direct lesbar, und leicht zu konvertieren, so geschehen mit alten blog eintraegen, copy und paste. XML ist der richtiger ansatz sehr universel genial, geht natuerlich mit text und bild daten sehr einfach. Eine MAYA datei von 1999 krieg ich nicht mehr so einfach auf, das resultat als bild allerdings schon.

    • jkruehne schreibt:

      Ja, DRM – das könnte man(ni) auch von mir gelesen haben, wäre hier der spaß nicht andauernd abgestürzt – ich bin zwar der Meister des „Gesabbels“, möchte aber auch nicht immer wieder das gleiche schreiben – für mich das gleiche, die werte leserschaft, hier, auf der für alle wissbegierigen Zeitgenossen als Browser Startpage empfohlenen Site, hat so natürlich wichtige Informationen aus erster Gedanken-Hand vorenthalten bekommen :D

      Läge die „Zukunft“ da nicht eher in offenen Systemen? Also ich kaufe mir bei „einem Anbieter“ z.B. einen Film, diese Information wird auf meinem Konto gespeichert, sodass ich jederzeit von jedem Gerät darüber verfügen kann – als stream oder download, jeweils nur ein Gerät gleichzeitig, d.h. ich kann nicht auf „ettlichen“ Geräten zur gleichen zeit und somit die Industrie „in erheblichen Maße“ schädigen :D

      Dann wäre es wurscht ob iTunes, Amazon, … Kontent, nicht Plattform.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s