Die Sache mit den drei Zwölfern

Vorgestern war ja ein spezielles Datum -also nicht vom tage her, aber von der. Zi [also das Surface eignet sich nur bedingt zum schreiben – wie oft habe ich jetzt schon einen ungewollten punkt entfernt :-/ ] also nochmal: Aber von den Ziffern her war es schon besonders: 12.12.12

Ist das wirklich besonders? Beim Frühstück sind wir das mal gedanklich durch gegangen, nicht vertiefend genug da. Jaä)1&vn das teil nervt – ich schreibe am iPad weiter!!!! *break*

So, hier sind wir nun am alt gewohnten Päd aller Päds :) Also durch einen quirligen Zweijährigen waren wir nur am Rande in diese Überlegungen verheddert, aber immerhin – war es das jetzt mit den Zahlenspielen? Kommt das nie wieder? Bei zwölf Monaten kann es ja nur wieder am 01.01.2101 soweit sein, und dann zwölf Jahre in folge die Monate durch und wieder 89 Jahre warten, das wärs dann für uns gewesen.

Stimmt das denn? Wie war das damals mit dem achten achten achtundachtzig? dem neunten neunten neunundneunzig? Was kann also so in einem Jahrhundert alles an Spezialitäten vorkommen, wir schlürften unseren Kaffee und spannen drauf los:
2001 – der 01.01.01, sowie den 01.11.01 und, man(n) könnte es hinbiegen, den 11.11.01
2002 – der 02.02.02!, und hingebogen den 22.02.02
2003 – der 03.03.03; in den Nuller Jahren geht es dann immer eins weiter, also der 04.04.04, 05.05.05 …bis zum, naja, 01.11.11 und klar, dem 11.11.11 sowie dem 12.12.12

Dann aber erst mal ein länger Sprung, es sei denn, man begnügt sich mit kleinen Dopplern, also DOPPLERN, wie dem 1.3.13, da hätten wir natürlich auch schon den 1.1.11,.., aber das wollen wir ja eigentlich nicht, oder? [btw, ich schreibe die ganze Zeit nun auf dem iPad OHNE irgendwas korrigieren zu müssen! Nur mal so am Rande und in kursiv]

jetzt könnte man den 22.2.22 als nächstes Datum anführen, das stimmt – wenn man die „Nullschreibung“ vernachlässigt (wie dann auch den 11.1.11…)

Es gibt also etliche Kombinationen die ich hier, auf der für alle bequemen Mathematiker und Zahlenkünstler als Browser Startpage empfohlenen Site, nicht alle explizit auflisten werde.
ABER wir kamen bei unseren Zahlenabschweifungen dann auch auf Palindrome* zu sprechen, wie sieht es damit aus. Und siehe da, tatsächlich hatten wir dieses Jahr schon einen palindromatischen Geburtstag zu feiern, den 21.11.12 ! (und wir hatten es gar nicht bemerkt! es fühlte sich alles normal an:) sofort gingen die Überlegungen los: 02.02.2020, in der Tat – und das dauert gar nicht mehr sooo lange. Hingegen wird es wohl mit dem 26.12.2162 in unserem Leben nichts mehr, zumindest nach heutigem Stand der modernen Medizin.

*) Palindrom, ein Wort – und ich wende es auch auf Zahlen an (oder gilt das nicht?) also jedenfalls kann man das vorwärts wie rückwärts lesen – hehe, ICH kann alles auch rückwärts lesen :D
Also auch rückwärts gelesen ergibt es den gleichen Sinn (ich könnte nun danach verlinken, aber Googel gibt es ja für jeden frei Haus ;-)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesabbel, Leben abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die Sache mit den drei Zwölfern

  1. Experte fuer aber auch wirklich und ehrlich alles (ausser Minecraft, das ist der Art der cheffe!) schreibt:

    Ist mir ein Raetsel Ist mir also ein echtes RAETSEL warum man auf dem metro ding nicht schreiben kann? Unabschaltbare autofalschkorrektur? Hey aber check mal das: manfred-kraemer.de/blog/?p=945 oder das (nicht ganz jugendfrei) manfred-kraemer.de/blog/?p=952

    • jkruehne schreibt:

      Also das gute am abschalten ist, dass dann nichts korrigiert wird was extra „falsch“ geschrieben wird – statt dessen erscheint eine Taste „einfügen“ am keypad, welche ich bewusst drücken muss – entgegen am iPad ein Korrekturvorschlag automatisch eingefügt wird, du kennst es ja unter iOS allgemein (tap aufs kleine x und weg) DAS SCHEINT die bessere Möglichkeit zu sein – ist meist auch sehr präzise, erfordert aber die Fähigkeit a) frei schreiben zu können, oder nötigt denjenigen der (a) nicht beherrscht zu b) ständigem hinschauen.

      Naja, es gibt etliche pro und Contra zu diesem Thema, aber im Endeffekt ist das iPad (iOS) einfach besser im schreibfluss. wie gesagt, ich kaufe mir nicht ein 600€ Gerät um es vorsätzlich Mies zu machen, ich habe zb den Artikel hier oben ja am Surface begonnen (weil gerade zur Hand, mal checken, du weist schon) wenn ich es also dann entnervt weglege (und hier käme mir das lange 16:9 Format sehr gelegen, Stichwort „vor dem an die Wand schmeißen erst ordentlich über dem Knie zerbrechen“)
      also ich war kurz davor! „Naja, es gibt etliche pro und Contra zu diesem Thema,…“, aber es ist einfach in der Benutzung zu spüren – unvoreingenommen! – iOS fluppt einfach. Software, physikalische Größe, was weis ich noch alles. …

  2. Experte fuer aber auch wirklich und ehrlich alles (ausser Minecraft, das ist der Art der cheffe!) schreibt:

    Ach so, das mit den zahlen, datum, ist natuerlich alles made-up und voellig wurscht. Nicht mal ein jahr ist ein jahr lang, alle paar jahre gibt es ein schalt tag. Einen ganzen f&ing tag! Jetzt rechne das mal rein!
    Da Du dich fuer zahlen interessierst dann check mal die 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21 … Faszinierend!

    • jkruehne schreibt:

      Eigentlich wäre die Erklärung aller Fragen bekanntlich ja die 42, wir erinnern uns ;-)
      aber in diesem Fall ganz augenscheinlich die 8 – also jetzt für mich so auf den ersten Blick, denn – nach der 21 könnte ja die 34 kommen (KÖNNTE, denn es KÖNNTEN ja auch die Lottozahlen sein – a) schon gewesene, was unter Einbeziehung aller möglichen Lottosysteme zumindest in diesem teil des Universums sich leicht nachprüfen ließe (im Falle der Westdeutschen Klassenlotterie wäre die Schreibweise hier allerdings irregulärer weise mit Superzahl am Anfang – oder eben bis einschließlich der Acht, – da es eine solche größer als 0 – 9 nicht gibt), oder b) zukünftige (was die Wahrscheinlichkeit bei einer derart unwahrscheinlichen Vorhersage geradezu wahrscheinlicher erscheinen lässt, als die Annahme von (a).

      Natürlich KÖNNTEN es auch die Hausnummer in einem Teil der Galaxis sein, in der gerade und ungerade Nummern auf einer Seite der Straße stehen (mit Baulücken dazwischen), es KÖNNTEN aber auch die Nummern von „Schelle-kloppenden“ Kindern sein (gut, sowohl die Anzahl der jeweils teilnehmenden Kinder, wie auch die – von wieviel Kindern auch immer geklingelten Klingeln selbst…)

      Jedenfalls kann ICH in deinen Zahlen nichts besonderes erkennen, ein JAHR hingegen – ob nun mit oder ohne Schalter drin ist IMMER mit diesen „Zahlenspezies“ behaftet, egal wie lange die KALENDEREINTEILUNG auch jeweils sein mag ;-)

      Übrigens: addierst du alle Zahlen (außer eben der Acht) zusammen und nimmst dann die Quersumme, kommt Neun heraus – und Acht kommt nun mal vor Neun – ACHT ist demnach die Antwort auf alle Fragen (denn 42 ist ja nichts anderes als 4×2=.. na?)

  3. jkruehne schreibt:

    Naja, das mit dem Fibbonaddschi [sic] – ich mag ja diesen eckigen-Klammern-Einschub, hat so was von Schluckauf beim lesen :D
    also das mit dem Meister Leonardo da Pisa ist schon klar, die von mir ins Feld gerollte Beschreibung ist aber spaßiger und die 34 ist ja in diesem Zusammenhang nicht ganz verkehrt, – allerdings hast du in deinem Beispiel oben die „0,1“ am Anfang weggelassen – so klappt es dann nicht mit den Kacheln ;-)
    (wobei du ja auch nicht von einer Zahlenreihe „von Anfang an“ geschrieben hast, auch wieder war). Nun aber genug der Albereien, Zahlen sind ernst, sonst gäbe es doch keinen Spaß hier!
    :D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s